• Er war nie allein...

  • ... es war nie vorbei ...

  • "Der Schatten des Engelmachers"

  • Martinis zweite Bewährungsprobe!

Der Autor

Wenn ich auf meine Jugend zurückblicke, ist es eigentlich sehr kurios, dass ich angefangen habe Bücher zu schreiben. Als Kind habe ich Bücher gehasst, außer meine Mutter hat sie mir vorgelesen. Ich liebte Comics, da gab es viele schöne Bilder zum Anschauen und nur wenig zum Lesen. Aber Bücher? Eine endlose Anhäufung von aneinander gereihten Buchstaben. Das war mir ein Graus.

Erst mit etwa dreizehn Jahren entdeckte ich meine Liebe zu Büchern. "TKKG - das leere Grab im Moor" war mein erstes Buch ohne Bilder, welches ich von vorne bis hinten durchlas.

Jedoch Hörspiele zählten schon immer – vor und nach meinem ersten Buch – zu meinen Favoriten. Nachdem ich sehr viele John Sinclair Hörspiele mein Eigen nannte und Professor Zamorra Hefte gelesen hatte, verfasste ich auf Opas alter Schreibmaschine meine erste Gruselgeschichte. Es folgten zwei weitere, von Hand geschrieben. Vor einem Jahr etwa, fielen sie mir, durch Zufall, wieder in die Hände. Eines vorne weg, diese Geschichten kann man niemandem zum Lesen geben. Mein Lektor würde nicht nur verzweifeln, sie würden ihn an den Rand des Wahnsinns treiben. Nein, Spaß bei Seite, ich war keiner der Kandidaten, bei denen man jetzt sagen könnte, sein Talent hat sich damals schon abgezeichnet, ein klares Nein.

Ein Buch schreiben, die Idee kam mir schon Ende der Neunziger. Aber zu dieser Zeit fehlte es mir an der Ersthaftigkeit, das Ganze in die Tat umzusetzen. Dann, nach meiner ersten Ehe, zum ersten Mal allein in einer Wohnung, da füllte ich die Idee mit Leben. Zwei Jahre dauerte es, bis die erste Version fertig vor mir lag. Kein schlechter Anfang, dachte ich. Weit gefehlt. Es hagelte Absagen. Es gingen etwa vier Jahre ins Land, bis ich das Buch einmal komplett überarbeitete. Dazu benötigte ich drei Monate. In dieser Zeit geschah so einiges in meinem privaten Umfeld, neuer Job, neue Freundin, meine spätere Frau.

Dann, es war Mitte 2013, auf einer Geburtstagsfeier, hielt mir meine Frau ein Buch unter die Nase. "Gerd Fischer - Lauf in den Tod" vom mainbook Verlag. „Hast du den Verlag schon auf Deiner Liste?“ Dazu muss ich sagen, es gibt auf Wikipedia eine Verlagsliste, die ich mit meiner Frau komplett durchgegangen bin. Doch der mainbook Verlag befand sich zu diesem Zeitpunkt nicht auf dieser Liste. Ich schrieb Gerd Fischer an und bekam prompt eine Antwort und vor allem, keine Absage.

Also um es kurz zu machen, nach ein paar weiteren Überarbeitungen und einer Zeit, in der ich sehr viel gelernt habe, hat Gerd Fischer mich in seinen Verlag als Autor aufgenommen.  Am 15. Juli 2015 erschien mein erstes Buch „Der Engelmacher von Frankfurt“.

Mittlerweile habe ich mein zweites Buch fertig, welches am 13. Februar 2017 erschienen ist. Der Title lautet „Der Schatten des Engelmachers“ und knüpft an den ersten Band an. Ich hoffe es gefällt Ihnen genauso gut wie das erste Buch.

Viele liebe Grüße,

Ihr Alexander Schaub

© 2017 Chapter One by Alexander Schaub - Website erstellt mit Zeta Producer CMS